FORSCHUNGSFÖRDERUNG

 
 

Kommission für Technologie und Innovation KTI

Unterstützung für anwendungsorientierte Forschung
Die KTI ist die Förderagentur für Innovation des Bundes. Sie ist zuständig für die Förderung wissenschaftsbasierter Innovationen in der Schweiz durch finanzielle Mittel, professionelle Beratung und Netzwerke.

Zum Nutzen der Schweizer Volkswirtschaft soll die KTI innovativen Produkten und Dienstleistungen zum Durchbruch verhelfen, indem sie Hochschulen und Unternehmen motiviert, gemeinsame Forschungs- und Entwicklungsprojekte durchzuführen. Unternehmen, vor allem KMU, profitieren so von der Infrastruktur der Forschungsinstitutionen und können ihre innovativen Produkte oder Dienstleistungen auf den Markt bringen.

Die KTI fördert nach dem Prinzip der Subsidiarität: Sie unterstützt Projekte dann, wenn Innovationen ohne Finanzierung nicht zu Stande kämen oder Marktpotenziale ungenutzt blieben. Sie ist dort aktiv, wo privatwirtschaftliche Initiativen durch staatliche Massnahmen verstärkt werden können.

Zur Webseite

 

Fondation Leenards

La Fondation Leenaards cherche à stimuler la dynamique créatrice dans l’arc lémanique. Elle apporte son soutien à des personnes et institutions à même de déployer créativité et force d’innovation dans les domaines culturel, âge et société et scientifique.

Vers le site Internet

Appel à projets: Qualité de vie 65+
La soumission de projets de recherche « Qualité de vie 65+ » est ouverte jusqu’au 1er février 2018 (Thème 2018: Engagement et rôle social des seniors de Suisse romande).

 

NFP 74 "Gesundheitsversorgung": Gezielte Ausschreibung

Das Nationale Forschungsprogramm NFP 74 "Gesundheitsversorgung" lanciert eine gezielte Zweitausschreibung. Gewünscht werden Projekte zur Versorgung von chronisch kranken Patienten zu Hause und im sozialen Kontext sowie zur Organisation und Steuerung des zukünftigen Schweizer Gesundheitssystems.

Eingabefrist: 28.05.2018

Mehr Informationen
 

SNF: Ausschreibung „Digital Lives“

Diese Ausschreibung hat zum Ziel, die Innovation sowie die Vernetzung der Forschenden in diesem Bereich der Geistes- und Sozialwissenschaften (schweizweit sowie international) zu stimulieren und damit sowohl zum Verständnis der digitalen Transformation als auch zum Umgang damit beizutragen. Des Weiteren ist diese Ausschreibung zeitlich auf die Nationalen Forschungsprogramme zum Thema „Digitaler Wandel von Wirtschaft und Gesellschaft“ abgestimmt, deren Lancierung bis Ende 2018 geprüft wird und deren Ausschreibung für Mitte 2019 vorgesehen ist. Zugleich kann die Ausschreibung Digital Lives dazu genutzt werden, vorbereitende Forschungsarbeiten für eine spätere Gesuchseinreichung in anderen Förderungsinstrumenten zu leisten (z.B. Projektförderung, Sinergia).

Projekte mit folgender Ausrichtung (Forschungsformate) werden unterstützt:
• Explorative Studien;
• neue methodische Zugänge, die aus der Digitalisierung erwachsen, oder
• die Nutzung neuer Datenquellen.

Die Gesuche müssen über die Web-Plattform mySNF bis am 1. Mai 2018 17.00 Uhr eingereicht werden. Das Eingabeportal auf mySNF ist ab 1. März 2018 offen (Förderungsinstrument Digital Lives).

Ausschreibung
 
Powered by

Ein Schwerpunkt der Akademien

Akademien der Wissenschaften Schweiz
Haus der Akademien
Laupenstrasse 7
3001 Bern


Kontaktperson

Lea Berger
Schweizerische Akademie der Geistes- und Sozialwissenschaften SAGW
lea.berger (@) sagw.ch


Illustrationen

Anna Luchs, Angela Reinhard
(atelier nordföhn) & WHO