FORSCHUNGSFÖRDERUNG

 
 

AGE-NT: Alter(n) in der Gesellschaft: Active Assisted Living (AAL)

Call for Projects. Frist: 15. September
Zur Unterstützung des Netzwerk-Aufbaus und der Kooperation zwischen Forschung, Wirtschaft und Praxis stehen dem Innovationsnetzwerk AGE-NT zwischen 2018 – 2020 Fördermittel zur Verfügung, für die sich an Netzwerk-Kooperationen interessierte Institutionen bewerben können. Auf der Basis von eingereichten Projektskizzen sollen innovative Kooperationen in Gang gesetzt werden, die dann anhand konkret ausgearbeiteter Projektanträge mit den AGE-NT Fördermitteln unterstützt werden.

Die Fachhochschule St. Gallen und die Universität Genf bauen im Cluster AAL gemeinsam ein „LivingLab 65+“ auf, um technische Assistenzsysteme nicht wie bis anhin nur kurzzeitig in künstlichen Laboren, sondern längerfristig im natürlichen Wohnumfeld der Endnutzer/innen zu testen. Ziel ist es, technische Innovationen im AAL-Bereich zu überprüfen und zu optimieren. Damit sollen Menschen 65+ möglichst lange selbständig zu Hause wohnen können, mit hoher Lebensqualität und einem hohen Sicherheitsgefühl.

Gemäss dem interdisziplinären Anspruch des Clusters AAL werden in der Ausschreibung sozialwissenschaftliche und ökonomische Themen- und Fragestellungen berücksichtigt. Die Angaben zum Ausschreibe- und Vergabeverfahren finden Sie aktuell auf der AGE-NT Website.
 

Kommission für Technologie und Innovation KTI

Unterstützung für anwendungsorientierte Forschung
Die KTI ist die Förderagentur für Innovation des Bundes. Sie ist zuständig für die Förderung wissenschaftsbasierter Innovationen in der Schweiz durch finanzielle Mittel, professionelle Beratung und Netzwerke.

Zum Nutzen der Schweizer Volkswirtschaft soll die KTI innovativen Produkten und Dienstleistungen zum Durchbruch verhelfen, indem sie Hochschulen und Unternehmen motiviert, gemeinsame Forschungs- und Entwicklungsprojekte durchzuführen. Unternehmen, vor allem KMU, profitieren so von der Infrastruktur der Forschungsinstitutionen und können ihre innovativen Produkte oder Dienstleistungen auf den Markt bringen.

Die KTI fördert nach dem Prinzip der Subsidiarität: Sie unterstützt Projekte dann, wenn Innovationen ohne Finanzierung nicht zu Stande kämen oder Marktpotenziale ungenutzt blieben. Sie ist dort aktiv, wo privatwirtschaftliche Initiativen durch staatliche Massnahmen verstärkt werden können.

Zur Webseite

 

Fondation Leenards

La Fondation Leenaards cherche à stimuler la dynamique créatrice dans l’arc lémanique. Elle apporte son soutien à des personnes et institutions à même de déployer créativité et force d’innovation dans les domaines culturel, âge et société et scientifique.

Vers le site Internet

 
Powered by

image

Ein Schwerpunkt der Akademien

Akademien der Wissenschaften Schweiz
Haus der Akademien
Laupenstrasse 7
3001 Bern


Kontaktperson

Lea Berger
Schweizerische Akademie der Geistes- und Sozialwissenschaften SAGW
lea.berger (@) sagw.ch


Illustrationen

Anna Luchs, Angela Reinhard
(atelier nordföhn) & WHO